Elternhausauflösung – sanftes Loslassen

Elternhausauflösung - das große Loslassen innen und außen

Wenn die Eltern gehen, bedeutet das, wir müssen loslassen. Innerlich, emotional und äußerlich, ganz praktisch: die Elternhausauflösung kostet meist viel Kraft. Es gilt Entscheidungen zu treffen. Was tun mit der Immobilie? Was geschieht mit der Einrichtung, dem Hausrat und den vielen Dingen, an denen Erinnerungen hängen? Jedes Teil noch einmal in die Hand zu nehmen und entscheiden zu müssen, was damit passiert, ist ein anstrengender Prozess. Er fordert unsere Auseinandersetzung mit der Vergangenheit und holt Kindheitserlebnisse hervor. Unerlöstes, Unausgesprochenes und alte Verletzungen zeigen sich.

Sanftes Loslassen und Abschiednehmen vom Elternhaus

Im vertrauensvollen Miteinander kreiere ich einen geschützten Raum, in dem in der Verbindung der inneren und äußeren Arbeit ein sanftes Loslassen und Abschiednehmen möglich wird.

Während der Räumung des Elternhauses begleite ich Dich mit Sensibilität und Erfahrung als Coach und Immobilienfachfrau beim Loslassen auf innerer und äußerer Ebene.

Beispiel einer Prozessbegleitung bei der Elternhausräumung

Praktische Hilfe bei der Räumung des Hauses

Bei der Umsetzung im Außen unterstütze ich Dich ganz praktisch durch tatkräftige Hilfe beim Räumen und Packen sowie bei Fragen zur Immobilie.

Was soll mit dem Haus geschehen? Verkaufen oder vermieten?

Welche Instandsetzungs- und Renovierungsarbeiten sind hierfür noch erforderlich?

Was geschieht mit dem Mobiliar und der Einrichtung? Lässt sich das Haus besser eingerichtet oder leer verkaufen?

Wohin mit dem Hausrat? Verschenken, verkaufen, an gemeinnützige Einrichtungen spenden?

Innere Prozesse

Gemeinsam schauen wir uns auch die innere Ebene an. Die eigene Familiengeschichte prägt uns ganz entscheidend und zeigt sich bei der Elternhausauflösung zwangsläufig noch einmal. Die Erinnerungen sind Energie, die in der Materie - im Haus und den Gegenständen - gespeichert ist. Diese nehme ich wahr und kann dadurch als Vermittler wirken.

Welche Erinnerungen verbindest Du mit Deinem Elternhaus?

Wie war Deine Kindheit?

Was möchte sich emotional noch ausdrücken, was will noch gesehen oder ausgesprochen werden?

Was will innerlich noch erlöst werden, bevor das Loslassen im Außen möglich wird?

Vielen Klienten fällt es nicht leicht, noch einmal bewusst hinzuschauen und zu fühlen. Es zeigt sich jedoch immer wieder, dass die Auflösung des Elternhauses - unabhängig davon, ob die Eltern verstorben oder ausgezogen sind - eine große Chance für Befreiung, Vergebung und inneren Frieden ist. Wenn dieser Prozess mit Achtsamkeit und Bewusstheit vollzogen wird und neben der praktisch/ materiellen Seite auch den aufkommenden Emotionen Raum gegeben wird, können alte Wunden geheilt werden. Sanftes Abschiednehmen und Loslassen, das Ausdrücken von Dankbarkeit und Wertschätzung werden so möglich.

 

 

Energetische Transformation und Hausreinigung

In diesem Prozess kommt vieles in Bewegung - auf innerer und äußerer Ebene, was auch energetisch entlassen werden möchte. Durch entsprechende Raumreinigung und schamanische Rituale darf sich die Energie aus der Materie, aus den Räumen lösen und diese so freigeben für den Wandlungsprozess. Es entsteht Raum für die Veränderung, so dass der Weg im Außen für den Verkauf, eine neue Nutzung oder für neue Bewohner frei wird.

Diese Raumreinigung und innere Arbeit empfiehlt sich auch bei jedem Umzug oder Wohnortwechsel.

Für diesen Prozess komme ich bei Bedarf auch tage- oder wochenweise zu Dir. Mein Honorar für die Elternhausauflösung variiert dementsprechend je nach Zeitaufwand und kann individuell vereinbart werden.

Rufe mich für ein individuelles Angebot gerne an unter 0177-5632592 oder schreib mir eine Email an info@marialiebig.de.